Mittwoch, 16. März 2016

Nur nicht aus Liebe weinen...



Thomas Hohensee, Renate Georgy: Zufrieden geschieden. So machen Sie das Beste aus Ihrer Trennung. 173 Seiten. Scorpio Verlag, 16,99 
Ich bin seit über 30 Jahren glücklich verheiratet, aber man weiß ja nie…Sollte es je zur Trennung kommen, wäre dieses Buch meine Bibel. Ich bin sicher, es würde mir helfen, einigermaßen gelassen aus dem Tal der Tränen aufzutauchen.
Thomas Hohensee und Renate Georgy sind von Hause aus Juristen, arbeiten aber schon lange als Coaches und leiten Seminare - eine Kombination, die für das Thema fruchtbar ist. Im Buch liegt der Schwerpunkt zu Recht auf dem psychischen Aspekt. Schließlich sind es die Emotionen, die eine Trennung so schmerzhaft und anstrengend machen. Der Ansatzpunkt, um mit quälenden Gefühlen wie Trauer, Wut, Rache, Wertlosigkeit oder depressiver Verstimmung fertig zu werden, ist die kognitive Verhaltenstherapie. Sie geht davon aus, dass wir so fühlen und handeln, wie wir denken. Logisch: Wenn wir unsere Gedanken ändern, dann ändern sich auch unsere Gefühle. Wie das funktionieren kann, erläutert das Autorenpaar verständlich und einleuchtend. Danach kommt auch die praktische Seite nicht zu kurz, die Kommunikation mit dem oder der Ex sowie die rechtliche Seite der Scheidung.
Das liest sich wie eine frische Brise: Schluss mit Jammern und Heulen, der Blick geht nach vorn. Dabei zeigen die Autoren viel Empathie und gehen keineswegs nach dem Motto vor „Du darfst nicht traurig sein.“
Das Buch ist nicht nur für diejenigen nützlich, die gerade unter einer Trennung leiden, sondern für alle Arten von Kummer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten