Samstag, 14. Juni 2014

Ich bin dann mental mal weg!

Élisa Brune: Seitensprünge aus dem Alltag. Beltz Verlag, Weinheim/Basel 2014, 155 Seiten. 16,95 €

Der Verlag kündigt das Buch im Klappentext als "50 ziemlich beste Fluchten" an. Ich erwartete deshalb eine Menge guter Tipps, wie man kleine Pausen von der Arbeits- und Alltagsroutine machen kann. Etwa ins Museum gehen oder ähnliches. Da wurde ich jedoch angenehm enttäuscht. So konkret geht es in dem Büchlein nicht zu. Dafür enthält es fünfzig inspiriernende kleine Lebensphilosophien.

Die Autorin ist Wissenschaftsjournalistin, was aber eher für ihre Neugier spricht als für eine strenge Herangehensweise ans Thema. Im Gegenteil, sie hängt ihre Überlegungen jeweils an kleinen Episoden aus ihrem Alltag auf, nach dem Motto: "An einem schönen Sonntagsmorgen besuche ich einen alten Freund. Er empfängt mich mit dütserer Miene". Und daraus zieht sie dann auf maximal zwei Seiten ein  kluges Fazit. Das liest sich wie ein persönlicher Blog, subjektiv und beiläufig charmant.

So unterschiedlich die Anlässe und die jeweiligen Auswertungen auch sind, eines haben sie alle gemeinsam: Sie regen dazu an, in Gedanken und Verhalten über die eigene  Komfortzone hinauszugehen. Mal etwas zu wagen. Sich nicht als festgelegte Persönlichkeit zu sehen. Mehr Lebensfreude zu beanspruchen. Wie das dann konkret aussehen soll, muss sich schon jede(r) selbst überlegen. Èlisa Brunes Verdienst ist es, uns Lust darauf zu machen.    

Keine Kommentare:

Kommentar posten