Montag, 24. August 2015

Très amusant



Anne Brest, Caroline de Maigret, Adrey Diwan, Sophie Mas: How to be a Parisian wherever you are: Liebe, Stil und Lässigkeit à la francaise. Btb Verlag. 260 Seiten. 14,99 €
Mein Lieblingsgebäck sind Macarons. Ich trinke täglich bei der Arbeit eine Tasse Café au lait. Mit 14 Jahren habe ich für meinen Französischlehrer geschwärmt und kann deshalb bis heute französische Grammatik herunterbeten. Zur Pariserin wo auch immer hat mich das bisher leider nicht gemacht. Schade, denn deren Ruf in puncto Chic und Charme ist schließlich legendär. Doch nun gibt es Hoffnung: Vier junge, hippe Pariserinnen lassen uns hinter die Kulissen schauen und verraten für alle Lebenslagen ihre Geheimnisse in fünf Kapiteln: 1. Die Grundlagen. 2. Liebe deine Laster. 3. Stehe zu deinem Vergnügen. 4. Liebe wagen. 5. Pariser Tipps.
Innerhalb dieser Struktur wird es dann bunt und lustig, mit kurzen Texten, Fotos und Checklisten. Man erfährt etwas über den perfekten Kuss, über Kindererziehung, wie man das Wochenende verbringt, was im Bücherregal zu stehen hat und vieles mehr. Das wird jeweils auf maximal zwei Seiten, meist in Form von Statements, abgehandelt. Auf diese Weise erhält man eine vielfältige Anleitung, wie man zur Pariserin mutieren kann. Ein Ratgeber ist das Buch aber trotzdem nicht, dazu ist es zu locker und mit Augenzwinkern geschrieben. Es handelt sich eher um ein Puzzle, zusammengetragen von vier Insiderinnen, das am Ende die Charakteristik einer Pariserin ergibt: Kapriziös, unberechenbar, intellektuell, erotisch, lässig, selbstbewusst. Das liest sich unterhaltsam und ist inspirierend. Besonders für Hamburgerinnen.

Kommentare:

  1. Gerade habe ich mal in das Buch reingelesen. Es hört sich amüsant an, was diese Frauen zu sagen haben. Nun glaube ich, dass in jeder deutschen Frau auch eine Pariserin steckt. Vielleicht sind wir diesbezüglich nur nicht so offen? Und ich bin ein wenig gekränkt, denn ich bin keine Hamburgerin ;-( ! ....das Buch werde ich lesen, weil ich neugierig und lernfähig bin ;-) !

    AntwortenLöschen
  2. Oh, nein, so war das nicht gemeint, ich will niemand ausschließen. Aber das Klischee der Hamburgerin ist: Zurückhaltend, Twinset, Perlenkette. Da passt ein bisschen Pariser Flair besonders gut. Aber natürlich auch in Berlin, Dortmund, Münster, Bad Homburg...
    Mit einem Augenzwinkern, Ihre Eva Wlodarek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich sehe die Hamburger im Allgemeinen auch als vornehm an, gerade weil sie zurückhaltend sind. Und wenn sie dann das "richtige" Outfit tragen, dann können alle Menschen vornehm wirken. ....auch auf dem Land :-) ! Es kommt eben in allen Bereichen auf die richtige Dosierung an. Wichtig ist Respekt für sich selbst. Ich danke Ihnen, liebe Frau Dr. Wlodarek, für diesen Austausch. Viele Grüße vom Lande mit Hamburger Wetter!

      Löschen
  3. Liebe Frau Dr. Wlodarek, gerade habe ich in Ihr neues Buch "Du bist einfach großartig", das im September erscheint, reingelesen. Mit diesen großartigen Tipps können wir bestimmt mit den Französinnen mithalten. Ich empfehle dieses Buch hiermit schon weiter. Ich hoffe, dass viele Leserinnen und Leser Ihnen vertrauen. Ich werde es auf jeden Fall auch verschenken. Herzlichen Dank für dieses Buch.

    AntwortenLöschen